Pilgerfahrten 2018

Unser hoch geschätzter Arnvidh hat sich überlegt, dass eine graphische Umsetzung unserer diesjährigen Pilgerfahrten doch gar keine so schlechte Idee wäre. Gesagt, getan. Wir sind ganz hin und weg von Arnvidh’s Ergebnis und möchten Euch Selbiges natürlich nicht vorenthalten. Bis auf einen Termin, der noch nicht bestätigt ist, könnt Ihr uns nun an den gezeigten Märkten treffen. Zum klönen, kennen lernen oder was Euch auf der Seele liegt. Nur keine…

Ah, schön Euch zu sehen,

jetzt da die kalte Jahreszeit uns naht. Nun, da die Tage kürzer und die Nächte dunkler werden, möchte ich Euch erneut von einem Abenteuer der Spoekelbiester erzählen. Darf ich Euch einen Humpen Glühmet ordern? Sehr gut, nun denn, so lauschet meinen Worten und lasset Euch berichten von dem Abenteuer zu Hohenlockstedt. Der neunte Monat zählte nur noch zwei Tage, als sich die Swadde Spoekelbiester am Hofe Mims und Merlins einfanden,…

Reisender!

Hier drüben, in der Ecke. Wie ist es Euch ergangen? So wie ich Euch kenne, habt Ihr nichts auszustehen. Ihr möchtet von neuen Abenteuern hören? Nun denn, so lasset mich beginnen. Die folgenden Begebenheiten fanden in der Domstadt zu Meldorf statt. Die Swadde Spoekelbiester erhielten die Einladung, zum jährlichen Kohlfest rund um den Dom ihr Lager aufzuschlagen. Bedingt durch den Umstand, dass sich der Lagerplatz wenige Meter vom Hof Mims…

Freund!

Wärmt Eure Knochen hier am Feuer. Schüttelt den Regen und das Blattwerk ab, und gönnt euch einen guten Humpen Met. Und laßet mich berichten von dem Abenteuer zu Großenaspe. Es ereilte die Swadde Spoekelbiester ein Ruf nach Unterstützung bei einem Dorffest. Eine kleine, eingeschworene Gemeinde zu Großenaspe hielt ihr jährliches Freudenfest ab, ein Ausdruck ihrer Verbundenheit und Zusammengehörigkeit. Geplant war eine große Zusammenkunft am wohligen Feuer, der Genuss des saftigen…

Wohlgeschätzte Freunde …

… viel Wasser floss den Bach hinab, seit wir uns das letzte Mal trafen. Viel ist passiert und auch die Swadde Spoekelbiester waren nicht untätig. Die Sommermonate wurden genutzt um sich auf den grausamen Atem Väterchen Frosts einzustellen. So wurden Karren gebaut und repariert und die Holzvorräte aufgestockt. Doch hiervon soll diese Geschichte nicht erzählen, nein, lasst mich von der Pilgerreise in die Hamburger Landen erzählen. Die Reise begann bereits…