Acair [ACH-kir] – heißt so viel wie „Anker“.

Aus den östlichen Regionen des Landes zog es mich ins Ländle der Schwaben. Vertrieben von der schlechten Mentalität des Südens, führte mein Weg nun in die Republik Dithmarschen, die von dort an zur ersehnten Heimat wurde.

Hier kam ich 2011 erstmals mit Gleichgesinnten nach „HoWe“ und war sofort in die Atmosphäre versunken. Mit ausreichend Goldtalern ausgestattet, musste ich noch während der gleichen Zusammenkunft (2 Tage später) mich einkleiden und somit war eine ansehnliche Grundausstattung geschaffen.

Seitdem besuche ich regelmäßig zu Pfingsten das MPS und auch auf dem Heider Marktfrieden ziehe ich umher. Im wunderschönen Norden traf ich auf meine traumhafte Maid Selena. Über unsere Hochzeit trat dann Mim, unsere Fotografin, in unser Leben. Da wir alle gerne mal die Gegenwart ausknipsen, gründeten wir unsere Gruppe „Swadde Spoekelbiester“ aus dem Dithschi Ländle!